Tempo Raus – Langsam reicht mir

von Knut Knieping

Die schnellen Jahre sind vorbei. Temporausch ist Vergangenheit. Knut Knieping befindet sich im läuferischen Ruhestand. Geheilt ist er deswegen noch lange nicht. Auch als retirierter Renner verlangt er nach seiner täglichen Dosis Endorphin.

 

Ob in häuslichen Abgründen oder auf windumtosten Nordatlantikinseln, in gekachelten Becken oder auf staubigen Savannenpfaden: Die Geschichte der Leidenschaft, die Leiden schafft, geht weiter. … und endet – auch mit gebremstem Schaum – doch wieder im Zielbereich.

 

160 Seiten

10,95 €, ISBN 978-3-941297-31-9


portofreie Lieferung in Deutschland und ab 15 € Warenwert auch nach Österreich



Download
Vorbereitung auf den Düsseldorf Marathon 2015
Christoph Adamski bei Antenne Düsseldorf
MP3 Audio Datei 34.6 MB

Zwei Jahre lang trabt Knut Knieping genüsslich im Wohlfühltempo dahin: Alles, was zählt, ist die tägliche Dosis Glückshormone, die beim schnellen Laufen ausgeschüttet werden. Doch der volle Terminplan stellt zusätzliche Herausforderungen. So dürfen wir als Leser miterleben, wie ein flotter Lauf in der Mittagspause zu einem Wettrennen mit einem ungleichen Gegner gerät … und in einem fesselnden Fiasko endet. Eine winzige Kellerzelle wird zum Austragungsort eines 10-Kilometer-Laufs, ein Läufchen durch die nächtliche Savanne Namibias artet zu einer Flucht vor dem Leoparden aus, und ein harmloser Morgenlauf im windumtosten Reykjavik führt ihn direkt hinter Gitter.

Für den Vollzeit arbeitenden Familienvater ist die Welt in Ordnung – bis er eines Tages überholt wird. Von einem „jungen Reh“: einer attraktiven jungen Frau, deren Tempo er nicht halten kann, obwohl er Vollgas gibt. Sein Motor ist einfach schon zu lange nicht mehr auf Hochtouren gelaufen. Doch das soll sich wieder ändern!


Wenn Knut Knieping seine (Lauf-)Welt aufspießt, bleibt das Schmunzeln im Gesicht weit länger als die Endorphine im Blut.
(Alex Westhoff, Frankfurter Allgemeine)

Knut Knieping versucht, das Tempo rauszunehmen. Aber nur bei seinen Läufen. Sprachlich nimmt er wieder Fahrt auf und fesselt den Leser mit viel Wortwitz und skurrilen Anekdoten aus seinem Läuferleben.
(Bernd Schwickerath, Westdeutsche Zeitung)

Extrem amüsant dank der brillant komisch beschriebenen Situationen, die Knut Knieping bei seinen Läufen erlebt.
(androgon.com)

Mit Sprachgeschick und Wortwitz verwandelt Knieping die grenzwertigen Aktionen eines leidenschaftlichen Läufers in lesenswerte, humorvolle Anekdoten.
(daspulsmesser.blogspot.de)