Leseprobe und Rezensionen

Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer

von Ken Mierke


Download
Leseprobe
Leseprobe-Lauftraining.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB


Zum Buchinhalt                 Zur Bestellung

Jörg Birkel empfiehlt das Buch auf netzathleten.de
Die Fokussierung auf das Thema Laufen weicht im Verlaufe des Buches etwas auf, aber die ausführliche Behandlung der Themen Laufökonomie und Lauftechnik im ersten Teil heben das Buch positiv aus der Masse der Triathlonbücher hervor.
Das Buch lohnt sich daher nicht nur als Lektüre für Triathleten, deren Schwäche eher das Laufen ist. Auch manch ein erfahrener und ambitionierter Athlet wird sich mit der Evolution Running Methode sicherlich noch weiter verbessern können.

Heiko Wache von laufen-total.de lobt das Buch so
„Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer“ ist kein Laufbuch wie jedes andere. Schon beim ersten Durchblättern ist mir vor allem die inhaltliche Tiefe positiv aufgefallen. Läufer mögen am Anfang sicherlich etwas irritiert sein wegen des Buchtitels „Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer“, aber keine Angst, es geht im Buch tatsächlich zum größten Teil um alle unterschiedlichen Belange des Laufens.
Ein umfassendes Buch, welches ich mir in dieser Form viel mehr wünsche. Ich denke, ein gutes Fachbuch für ambitionierte Läufer und Triathleten oder die es werden wollen.

Jürgen Binder stellt das Buch den Lesern von laufticker.de
Trotz vieler Fakten entbehrt „Lauf-Training für Triathleten und Marathonläufer“ nicht einer gewissen Spannung, ist man doch als interessierter Leser bestrebt, das Beschriebene in Selbstversuchen gleich auszuprobieren. So wie beispielsweise das Konzept von Evolution Running, welches in dem Buch eingehend behandelt wird. Ganz gleich, ob man die Ratschläge des Sportphysiologen, Sportpsychologen und Trainers Ken Mierke ganz, teilweise oder gar nicht annimmt, interessant und nachvollziehbar sind sie allemal.

Oliver Bartz von sportsofa.de schreibt über „Lauftraining für Triathleten“
Dieses Buch hat meinen Blickwinkel auf meinen Sport geschärft. Es richtet sich nicht an Laufanfänger, sondern ist besonders für ambitionierte Freizeitsportler interessant, die sich gerne mit sich und ihrem Sport beschäftigen.

Runningwilli schreibt begeistert
Ich greife fast täglich zu „Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer“. Es vermittelt wichtige Erfahrungen und Wissen für Läufer und Läuferinnen, die bereits Grundkenntnisse haben und weiterkommen wollen – nicht

In der RUNNING wurde „Lauftraining für Triathleten“ wie folgt vorgestellt
... fast fünfzig Seiten auf die Verbesserung der Laufökonomie zu verwenden, findet unseren Respekt, denn hier liegen bei vielen noch ungeahnte Kapazitäten.

Iris Hadbawnik von ultrarunners.de schreibt über das Buch
Als ich das Buch in die Hände bekam, hat mich zunächst das Kapitel „Effizientes Laufen am Berg“ gefesselt. Sollten doch zufälligerweise in der kommenden Saison zwei Bergläufe mit einigen Höhenmetern auf meinem Programm stehen. In zahlreichen Selbstversuchen spürte ich nicht nur bei mir, sondern auch beim Einatz der Trainingstipps in meiner Laufgruppe erste Erfolge für eine bessere und ökonomischere Lauftechnik am Berg. Und das Ende vom Lied: Als ehemalige „Flachland-Läuferin“ bin ich in den letzten Monaten zu einem richtigen „Berglauf-Liebhaber“ mutiert!

Die Fit for Life lobt „Lauftraining für Triathleten“
Der Autor Ken Mierke greift viele Aspekte aus Technik, Training und Vorbereitung auf und spart nicht mit konkreten Beispielen für Koppeltrainings und Saisongestaltung.

Birgit Schillinger hat das Buch im laufreport.de vorgestellt
Der Sportwelt Verlag hat sich bisher auf seriöse Trainingsbücher hauptsächlich für Triathleten spezialisiert. Ken Mierke, 40-jähriger amerikanischer Profi-Trainer (Triathlon, Radsport), legt Wert auf einen korrekten Laufstil. Er stellt zudem das Koppeltraining – die Kombination des Trainings von Laufen und Radfahren – vor, ein hartes, aber wirkungsvolles Trainingsmittel für Triathleten.

Auch im triathlon magazin ist eine Buchvorstellung erschienen
Nach einem ausführlichen Kapitel über die optimale Lauftechnik geht es im zweiten Teil um die kurz- und langfristige Trainingsplangestaltung. Anschließend erfahren Sie, wie Sie mit möglichst wenig Aufwand Ihr optimales Wettkampfgewicht erreichen, Ihre mentalen Fähigkeiten schulen, Verletzungen vorbeugen und die für Sie optimale Tapermethode finden.

Uli Fluhme hat das Buch für triathlon-szene.de rezensiert
Ein Buch, das ich Athleten empfehlen kann, die sich gerne etwas tiefer mit der Materie beschäftigen, offen für Neues sind und keine Amerikaphobie hegen. Mein derzeitiger Schützling auf dem Weg Richtung „Sub 10“ in Roth bekommt jedenfalls als Trainingslagerlektüre ein paar Kapitel des Buches verpasst.