Leseprobe und Rezensionen

Mentales Training für Triathleten und alle Ausdauersportler

von Jim Taylor und Terri Schneider


Download
Leseprobe
Leseprobe-Mentales-Training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 901.1 KB


Zum Buchinhalt                 Zur Bestellung

Ultraläuferin Iris Hadbawnik lobt
„Mentales Training für Triathleten“ sollte als Pflichtlektüre für alle Ausdauersportler empfohlen werden. Auch wenn im Text überwiegend Triathleten angesprochen werden, so können sich auch reine Läufer oder Radfahrer sehr gut mit dem Inhalt identifizieren.

Oliver Bartz hat „Mentales Training“ auf seinem Sportsofa gelesen
Ein Buch, das man nicht nur liest und weglegt. Sondern ein Buch, das ich auch immer wieder zur Hand nehme, um mir einzelne Gesichtspunkte des täglichen mentalen Trainings zu vergegenwärtigen, zu prüfen und zu verbessern.

Heiko Wache von laufen-total.de schreibt
Thematisch finde ich das gesamte Buch absolut interessant. Die Informationsvielfalt macht „Mentales Training für Triathleten und alle Ausdauersportler“ zu einem Arbeitsbuch, mit dem man langfristig an der eigenen Trainingsplanung und Wettkampfvorbereitung arbeiten kann. Aber die Bereitschaft, sich tiefgründiger mit der mentalen Leistungsfähigkeit zu beschäftigen, sollte unbedingt vorhanden sein.

Patrick Hunkeler lobt das Buch unter triathlon-szene.de
Für Athleten, die sich erstmals mit dem Thema des Mentaltrainings befassen, ist dieses Buch ein sehr guter Einstieg. Es hilft, von Beginn an die persönlichen Schwächen aufzuzeigen und gibt gute Hilfestellungen, wie man diese verbessern kann.

Christian Friedrich schreibt auf triathlon.de
Ein Buch mit Inhalt und Information. Es macht Spaß, sein Inneres im Zusammenhang mit Triathlon kennenzulernen und gibt einem jede Menge Aufschluss darüber, was man persönlich auf dem Gebiet des Mentalen noch optimieren kann.

Das triathlon-magazin schreibt
Das Buch von Jim Taylor und Terri Schneider ist klar gegliedert, in übersichtlichem Layout gehalten und voller nützlicher Tipps, die auf den ersten Blick leicht umsetzbar zu sein scheinen. Fallbeispiele und eingestreute Zitate von Profis lockern die Fülle an Informationen auf.

Birgit Schillinger empfieht unter laufreport.de
Der richtige Motivationskick für die Wettkampfsaison: Dieses 330 Seiten dicke Buch gibt dem Leser die richtige „Peitsche“ für das Gehirn. „Mentales Training für Triathleten und alle Ausdauersportler“ hat zahllose Tipps und Tricks parat, wie man sich für das Training und den Wettkampf motivieren kann. Wie man das Beste aus sich herausholen kann.

Bei Amazon gibt es ausschließlich Bestnoten
Super gutes Buch, leicht verständlich und umsetzbar. Hilft mit Sicherheit auch in anderen Sport- oder Lebenslagen. Wirklich sehr empfehlenswert.
Pflichtkauf für jeden Triathleten und Ausdauersportler!

Sonja Tajsich schrieb in einer Mail vom 17.02.2009
Hallo Nicole,
ich hab am Sonntag bei der Winterlauf Challenge mitgemacht und bin gleich nach dem Startschuss gestürzt (hat mir einer ein Bein gestellt!). Ich war soooo sauer, bin trotzdem weitergelaufen und hab dann – deshalb schreib ich auch diese Email – das mentale Training angewandt, das ich mit Begeisterung gelesen habe / lese. Es hat TATSÄCHLICH funktioniert. Und wie! Ich hab mich auf das HIER UND JETZT konzentriert und förmlich Flügel bekommen. Mein Laufstil muss total locker gewesen sein, weil ich überhaupt keinen Muskelkater habe (im Vergleich zum letzten Mal...). Ich bin total baff und freu mich sehr über den AHA-Effekt, das lässt hoffen für den Ironman Südafrika im April. Jetzt erzähle ich JEDEM von dem Buch!!!
Liebe Grüße,
Sonja