Leseprobe und Rezensionen

Tödliche Gerechtigkeit

von Thomas U. Tajsich


Download
Leseprobe-Toedliche-Gerechtigkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 696.3 KB


Über den Autor                 Zum Buchinhalt

Höchst lesenswert und spannend
von ElaN, literatur-community.de
Ein höchst lesenswertes Buch, bei dem man schon mal freiwillig die ein oder andere Nacht opfert, um zu erfahren, wie die packende Geschichte endet.

Der beste Thriller in diesem Jahr!
von Petra Querfurth, krimikiosk
Um es gleich vorweg zu nehmen – für mich ist der Erstling von Thomas U. Tajsich der beste Thriller den ich in diesem Jahr gelesen habe. Mit seinem Politthriller ist ihm eine grandiose Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit gelungen.

Politisch, brisant, anspruchsvoll. Nicht nur für Fans von Politthrillern
von Claudia Junger, wasliestdu.de
„Tödliche Gerechtigkeit“ ist das eindrucksvolle Debüt des deutschen Autors Thomas U. Tajsich und hebt sich durch seine Aktualität und seinen Anspruch deutlich von anderen Politthrillern ab. Zugegeben, es fällt am Anfang etwas schwer, sich in die komplexe Geschichte um Politik, Wirtschaftskriminalität, Machtgier, Intrigen und nicht zuletzt einen brutalen Serienkiller einzufinden. Ist man aber erst drin, steigt die Spannung unaufhaltsam. Die recht kurzen Kapitel, der sympathische Protagonist und die vielen Cliffhanger machen das Lesen zu einem Vergnügen. Der Autor schafft es mühelos, sämtliche losen Fäden der Handlung am Ende doch schlüssig zusammenzuführen und der Leser bleibt betroffen zurück, denn diese Story mischt sehr gekonnt Fiktion mit Realität. Absolute Leseempfehlung.

Innovativ und intelligent
von Florian Hilleberg, literra.info
Am Ende überrascht der Autor Leser und Protagonisten mit einer geschickten und sehr raffiniert inszenierten Wendung. Trotzdem gelingt es ihm auf vortreffliche Art und Weise die offenen Handlungsfäden schlüssig zu verknüpfen und in einem großartigen Finale gipfeln zu lassen. Ein erfrischend innovativer und intelligenter Krimi aus Deutschland.

Der reinste Page-Turner!
von elchiewurm, liviato.de
Das Buch war der reinste Page Turner, ich hab es an einem Tag durchgelesen, absoluter Wahnsinn, aber leider auch sehr beängstigend, weil das alles gar nicht so weit weg von der Realität ist.

Überraschende Wendungen
von Michael Krause, buchtips.net
Abseits aller Psychothriller erzählt Thomas Tajsioch in „Tödliche Gerechtigkeit“ eine interessante Geschichte über das korrupte Verhalten viele Topmanager und Politiker. ... „Tödliche Gerechtigkeit“ ist ein guter Thriller, der sich auch mit internationaler Konkurrenz messen kann.

Lesenswert!
KatrinN, kriminetz.de
Äußerst lesenswert: spannungsgeladen mit einer ordentlichen Portion Gesellschaftskritik u.a. an der Funktion und dem Missbrauch des Geld- und Aktienwesens – somit gerade in Zeiten der Euro- und Wirtschaftskrise hochaktuell, obwohl es solche Missstände sicher (leider) immer wieder gibt. TOP!

Äußerst spannend!
von Beatrix Alfs, gedankenspinner.de
Auf jeden Fall sollte sich der Leser bei „Tödliche Gerechtigkeit“ von Thomas U. Tajsich auf Gänsehaut einstellen, gegen die auch keine warme Jacke hilft.

Globaler Thriller aus deutscher Feder
von lovelybooks.de
Eindrucksvolles Debüt eines deutschen Autors. Eine gut strukturierte Geschichte, die Fakten und Fiktion vermischt und aus dem Debüt eine lohnenswerte Empfehlung macht. Ich habe „Tödliche Gerechtigkeit“ mit großem Genuß gelesen – wie der Regensburger „Normalmensch“ Peter zufällig in etwas hineingerät, das er nicht mehr kontrollieren kann, und das sein ganzes Leben umkrempelt, ist spannend und klasse beschrieben.

Clever und überzeugend
SophieM, buechereule.de
Ich habe das Buch sehr gern und mit großer Begeisterung gelesen. Sehr spannend und erst recht für ein Erstlingswerk voll gelungen! Von mir gibt's volle Punktzahl.

Man möchte gar nicht mehr aufhören
tweed, leser-welt.de
Der Thriller ist sehr spannend geschrieben, eindringlich, gesellschaftskritisch und doch flüssig zu lesen, das Thema ist vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise sehr aktuell. Die kurzen Kapitel erzeugen Spannung und enden oft mit einem Cliffhanger, so dass man in Versuchung gerät weiter zu lesen und gar nicht mehr aufhören möchte. Die verschiedenen Handlungsstränge laufen geschickt zu einem Gesamtbild zusammen, die Charaktere sind authentisch. Insgesamt ist „Tödliche Gerechtigkeit“ ein spannender, interessanter und lesenswerter Thriller.

Die Spannung kommt nicht zu kurz
von buchaviso.de
Thomas U. Tajsich hat in seinem äußerst spannenden Thriller „Tödliche Gerechtigkeit“ walten lassen. Doch kommt bei aller Kritik an unserem Wirtschaftssystem die Spannung nicht zu kurz.